Mal was anderes – Mario Party 10

partyDa hab ich doch das Angebot bekommen, mir das neue Mario Party 10 für Wii U mal anzusehen, um hier  evtl. etwas darüber zu schreiben. Da ich ab und an ganz gerne ein Mario Kart 8 spiele, konnte ich natürlich nicht nein sagen. Zumal ich neben dem Spiel auch noch ein paar amiibos (Diese kleinen Plastikmännchen mit „eigenen“ Charakter) geschenkt bekam.

Deswegen hier mein Eindruck zu dem Spiel, der eher knapp ausfällt. Es gibt so viele Tests und Berichte zu dem Spiel im Netz, da verweise ich lieber darauf anstatt zum 784mal das selbe zu schreiben.

Mario Party 10 test beiGamepro

Ausführlicher Test auf GIGA

und noch ein Test aus der Netzwelt

Aber trotzdem kann ich es mit nicht nehmen lassen mein ganz persönliches Fazit dazu abzugeben:

rosaWollt ihr mit mehreren Freunden mal gemeinsam etwas leichtes an der Konsole zocken? Hier mit Mario Party 10 kann man sich auf einige lustige und vergnügliche Stunden vor dem Bildschirm freuen. Davon hatte ich bereits auch ein paar, und es werden sicher noch mehr dazu kommen. Alleine ist Mario Party in meinen Augen nicht die erste Wahl. Zu zweit: „Naja, da spiele ich doch dann auch lieber ein Brettspiel“. Natürlich kann man es spielen aber mit einem Haufen NPCs in einem Boot/Auto zu sitzen und durch die schön und liebevolle Landschaft zu Gondeln ist nicht so prickelnd. Mit mehr Spielern entfaltet sich der Reiz des Spiel dannrichtig, insbesondere der Bowser-Modus bringt Pepp in die Runde.

Mit dem Bowser-Mode können bis zu 5 Spieler gemeinsam spielen. (Was bei den aktuellen Brettspielen ja nicht unbedingt möglich ist und oft bei 4 Spielern endet). Hierbei wird dann auch der Vorteil des Wii U GamePads mit eingebauten Bildschirm genutzt, um neue spielerische Möglichkeiten zu eröffnen. Denn es spielt der „böse“ Bowserspieler als Gegner gegen die 4 Spieler und erhält auf seinem GamePad Informationen und Handlungsmöglichkeiten die den (Mit)Gegenspielern vorenthalten werden.

Wer ein Wii U-Spiel sucht, dass er mit 3-4 Freunden mal eben schnell spielen kann, ohne sich groß einarbeiten zu müssen, dem kann ich Mario Party nur ans Herz legen, da es genau hier seine Stärken hat und damit vom Spielcharakter schon fast eher einem Brettspiel ähnelt.

King of Tokio (Mario Land Edition)

MarioBowserDas klingt toll, nicht wahr? Die amiibos, von denen ich noch nichts erwähnt hatte, stellten sich als hervorragende Spielfiguren für „King oft Tokio“ heraus. Daraufhin haben mein Sohn und ich begonnen, spezielle Charaktere für dieses Spiel zu erschaffen, und euch zum Download und Ausdrucken anzubieten. Dann werdet ihr mit dem riesen Mario, oder Bowser gegeneinander antreten können und ganz Tokio unsicher machen. Wir werden versuchen hier jede Woche einen Charakter anzubieten mit einem vollständigen Satz von permanenten und temporären Evolutionen.

Also bis hoffentlich bald wieder hier, wenn es heißt: Mario Party in Tokio!

 

Concordia

„Über Spielecover soll man sich nicht lustig machen. Wenn die Einleitung diesmal also leider aus Schweigen besteht, ist das nicht etwa meiner Faulheit geschuldet, sondern allein meiner Feinfühligkeit und meinem Taktgefühl.“

View More

Mal etwas anderes?

Für alle Leute die hier gerne mal lesen, hab ich eine Kleinigkeit die hoffentlich den einen oder anderen interessieren mag, denn in den nächsten Tagen gibt es mal etwas ganz persönliches und neues von mir in der BrettspielWelt:

Ein Spiel das von vielen Begebenheiten inspiriert wurde und schon viel auf dem „Buckel“ hat. Aber ich fang einfach ganz vorne an. Es war auf einem wunderbaren „Offline-Treffen“ von BloodyMary,  als ich das dubiose Glück haben durfte,  ein Spiel auf der Ivyo „console“ zu spielen, das im „Sponge Bob Milieu“ spielte und einen sehr eigenwilligen Charakter hatte. In meinen Augen das einzige interessante Spiel auf diesen Gerät, wenn auch nicht wirklich ernst zu nehmen.

Ich war etwas angeheitert von Wein oder Bier (ich weiss es nicht mehr) und versuchte gemeinsam mit Mik, Krabben Burger an diverse Kunden zu liefern. Wir hatten sehr sehr viel Spass und dieser Spass mit Mik veranlasste mich diese Idee aufzugreifen und mit anderen Ideen, die mir im Kopf schon häufiger umherspukten, zu vermischen.

Damals programmierte ich schnell meine Ideen herunter und teilte den Spaß und die Kreativität an der Entwicklung des Spiels mit Mik. Wir bastelten gemeinsam unseren „SpaceBob“. Ein kleiner fleißiger Raumpilot der Waren effektiv durch das weite Universum transportiert.

Da ich nur aus meiner Warte sprechen kann: Ich hatte sehr viel Spass an dem Spiel, und es wurde um „SoundSamples“ erweitert mit „Grafiken“ versehen und verbessert und stetig erweitert.

Auf der Spiel Messe in Essen 2012 erblickte dieses Spiel dann erstmals ein grösseres Publikum. Wir hatten die Möglichkeit erhalten,  das Spiel auf einem Riesen TouchMonitorTisch in einer speziellen „MultiUser“ Spielweise zeigen zu können.

Ich wurde oft gefragt, ob das Spiel denn in der BrettspielWelt zu spielen sei,  oder ob ich es denn für die BSW umsetzen würde. Damals glaubte ich nicht wirklich daran es einmal zu veröffentlichen.

SpaceBobDie Freude, die ich aber immer wieder mit diesem Spiel hatte, stellte mich aber ebenso  auch vor die Frage, ob es doch auch evtl.  anderen Leuten gefallen könnte.

Also nun nach vielen Jahren und einigen Überarbeitungen stell ich mal mein erstes „eigenes“ Spiel in die BrettspielWelt und hoffe sehr, dass es den einen oder anderen Spaß am spielen bereitet.

Für mich ist es eine Art Experiment, mich interessiert ob es Euch gefallen wird; Ist das eine Art von Spiel die Euch Spass bereitet? Ich würde gerne daran weiterentwickeln, Ideen einfließen lassen und neue Optionen und Regeln einbauen, aber natürlich wäre es schöner, wenn ich wüsste, dass es jemanden gibt,  der Interesse daran zeigt und Spaß am Spiel hat.

Nun also, auf zu einem neuen Spiel in der BrettspielWelt.

SpaceBob gibt es ab Freitag den 16.05.2014 online zu spielen.

Bis bald

alex

 

10 Jahre BrettspielWelt

portalEs ist soweit !!!  Seit 10 Jahren schreibt die BrettspielWelt ihre Spieldaten in eine Datenbank und wir haben das Datum mal als Geburtsdatum (23.11.1999) auserkoren.

Wann die BrettspielWelt ihre genaue Geburtsstunde hatte, weiss heute leider keiner mehr genau. Das erste Spiel war irgendwann im Juli ca. ein Jahr davor:

siedler
Eines Abends treffen sich drei Freunde zusammen im Internet.
„Vuxy, SirC und ARMistice“Vuxy betritt den Chat.
SirC betritt den Chat.
SirC uebernimmt die Farbe ‚weiss‘
SirC (weiss): alles beim alten (:
SirC (weiss): Vuxy: bist das du liss ?
Vuxy: alex willst Du mal ziehen
SirC (weiss): JA!
SirC (weiss): scheisse ..
Vuxy: hy SirC. how do you do
SirC (weiss): naja .. aber wir werden uns jetzt eine flasche wein goennen (Ö.
SirC (weiss): idogut
ARMistice betritt den Chat.
SirC (weiss): hiya
ARMistice: Hiho !
SirC (weiss): hollari
Vuxy: Wer seid ihr?
ARMistice: Mist .. ich muss immer scrollen
SirC (weiss): Ich bin weiss
… wer mehr lesen will kann hier den vollstaendigen chatlog lesen.

Die ersten Zeilen, die in der „BrettspielWelt“ gechattet wurden, und der erste Versuch, ein Siedler von Catan online zu spielen, endete leider mit einigen Fehlern, die das Spiel „unbeendbar“ machten.

Die Fehler waren schnell beseitigt, es wurde versucht ein Kontakt mit dem Kosmos Verlag aufzubauen, und bald kamen die ersten Spieler einfach von irgendwoher aus dem Internet: Amino, Bloody, Linguist, Alzuko,nic usw.

Ja und die erste Rundmail ward verschickt und sie ging  an 34 (!) Leute:

Hallo Siedler Fans,

Es ist endlich soweit dass man mal die neue version testen kann,
ja ich sagte testen es ist immer noch nicht das goldene vom ei
aber es wird besser, wenn man mich fraegt. (Naja muss ich ja
sagen) Ich wuerde mich freuen, wenn ihr euch die mal anschauen
koenntet und mir eure meinung dazu sagt. Wenn es gefaellt, dann
weiss ich dass es sich lohnt daran weiterzuarbeiten. Also bitte
sagt mir bescheid, auch kritik und verbesserungsvorschlaege lese
ich sehr gerne und werde ich versuchen zu erfuellen. Ihr seid mein
antrieb zum weiterentwickeln.

Also los, auf zu einer netten partie siedler, in einer „schoenen“(?)
umgebung mit euch als freundliche mitspieler.

http://www.lrz.de/~zbiek/SiedlerWelt/

Wenn gar nichts geht, habt bitte verstaendniss und berichtet mir,
mit was ihr probleme hattet. Und bedenkt, es steckt alles noch sehr
in den kinderschuhen 8).

:wuenscht euch viel spass und natuerlich auch viele siege.

Bis dann…
Alex (aka ARMistice)

Damals wurden die Ergebnisse der Spiele in eine Textdatei geschrieben,  der Schritt zur Datenbank erfolgte endlich  an unserem Geburtstag,  dem 23.11.1999 !

Dort wurde das erste Spiel gespeichert und endete:

PeterKa: 10 Punkte, Alzuko: 8 Punkte, battle: 5 Punkte.

Nachdem man sich dem Jahr 2000  näherte und jeder nur noch von dem „Millennium“ sprach .. machte ich mich an meine, zugegeben nicht sehr durchdachte, „Arbeit“ der Neugestaltung. Das „Millennium Gate“ ward geboren. (Die Webseite von damals hab ich rekonstruiert und man kann sie sich wieder anschauen)

Wenn man das Damals mit dem Heute vergleicht, so spielten im ganzen Jahr 2000 genau 726 verschiedene Spieler. Gestern abend dagegen waren mit über 2000 Spielern fast dreimal soviele Spieler gleichzeitig online.

Insgesamt haben bis heute über 178000 verschiedene Nutzer mehr als 70 Millionen Spiele beendet. Die Wachstumskurve zeigt dabei weiter nach oben: In den knapp 11 Monaten des laufenden Jahres haben bereits über 68000 verschiedene Spieler gespielt.

Wir hoffen, dass die nächsten 10 Jahre genauso erfolgreich werden wie die ersten 10.

Happy Birthday Brettspielwelt! 🙂