Aktuelles

Für alle Kurzentschlossenen DM Qualifikanten: Anmeldeschluss: Sonntag, 26.11. 9h morgens!!! Detailinformationen im Forum!
BSW-Team am Samstag, 25. November 2017 22.11 Uhr CET.

Helvetia - Anleitung

Preparazione del gioco

Mit /join können 3 bis 4 Spieler in das Spiel einsteigen. Mit /start beginnt das Spiel. Alternativ dazu kann man die Spielverwaltung benutzen.

Il gioco

Die Spieler schlüpfen in die Rolle des Dorfvorstehers eines kleinen Schweizer Bergdorfes und müssen als dieser die Geschicke desselbigen lenken.

Die Regeln

Die kompletten Regeln werden in dieser Bedienungsanleitung nicht beschrieben. Es werden lediglich die Grundlagen erklärt, die nötig sind, um das Spiel zu bedienen und schnell einzusteigen.

Il tabellone

Spielfeld
  1. Dörfer Miniaturansicht und Spielervorrat
  2. Komplette Dorfansicht in groß
  3. Gebäude-Auslage (können mittels Baumeister gebaut werden)
  4. Schule (Schüler können mittels Pfarrer verheiratet werden)
  5. Lieferauslage (Waren können mittels Fuhrmann hierhin geliefert werden)
  6. Personen (Auswahl der Aktion, die man in seinem Zug ausführen möchte)

Ablauf und Handhabung

Der Spieler, der am Zug ist (mit * gekennzeichnet), hat die Möglichkeit eine beliebige Person zu wählen, um deren Funktion zu nutzen.

Hat man eine Person ausgewählt, färbt sich diese gelb und man kann die zugehörige Aktion ausführen (siehe Personen). War die Ausführung erfolgreich, wird automatisch eine eigene Münze auf die Person gelegt.

Beendet wird der Zug durch einen Klick auf die Glocke mit dem Pfeil. Es kann in einem Zug nur die Aktion einer Person ausgeführt werden, diese allerdings beliebig oft (solange man noch Münzen besitzt).

Vor der Wahl einer Person oder nach dem Ausführen der Aktionen einer Person, kann man einmalig in seinem Zug die Aktion eines Personenplättchens durch Klicken des Hakens (siehe Bild) in Anspruch nehmen. (Diese Personenplättchen erhält immer der Spieler mit den meisten Münzen auf einer Person am Ende einer Runde.)

Personen

Baumeister

Mit Hilfe des Baumeisters kann man neue Gebäude errichten. Dazu muss man die Baukosten mit Hilfe eigener Personen (nicht schlafend) produzieren können. Man wählt ein Gebäude aus der Auslage (3) und wählt daraufhin aus dem Produktionsfenster die gewünschten Arbeitsplätze. Nach dem Errichten (Ziehen des Gebäudes aus der Auslage auf ein freies, eigenes Dorffeld) des Gebäudes, legen sich die eigenen Dorfbewohner auf den gewählten Arbeitsplätzen zum Schlafen.

Fuhrmann

Mit Hilfe des Fuhrmanns kann man Produkte, die man produzieren kann, an den Markt (5) liefern. Hierdurch bekommt man Siegpunkte; jede Lieferung eines Gutes bringt einmalig einen Siegpunkt. Zusätzlich erhält man für "Erstlieferungen" der fortgeschrittenen Güter, wie z.B. Bier, Glocke oder Käse noch 1 oder gar 2 Siegpunkte (markiert auf der Lieferauslage durch die Schweizer Fähnchen, die für Siegpunkte stehen). Durch die Auswahl einer Ware, die man liefern will, erscheint das bereits durch das Bauen bekannte Produktionsfenster, in dem die Arbeitsplätze ausgewählt werden können. Ist man mit der Auswahl einverstanden, liefert man die Ware endgültig durch erneutes Anklicken auf dem Markt.

Nachtwächter

Mit dem Nachtwächter kann man alle Personen (eigene und die der Mitspieler) in einem beliebigen Ortsviertel aufwecken. Dieses Wecken erreicht man durch einfaches Anklicken des gewünschten Bereichs (grün markiert).

Pfarrer

Der Pfarrer verheiratet deine Dorfbewohner (aus der Schule oder der eigenen Dorfmitte) mit Dorfbewohnern deiner Mitspieler. Das heisst, du kannst z.B. eine Frau aus der Schule nehmen und auf ein Gebäude deines Mitspielers ziehen, auf dem sich ein einsamer Mann befindet. Ab sofort kannst du dann bei der Produktion dieses Gebäude "mitnutzen".

Hebamme

Die Hebamme hilft dir, Kinder aus deinem Vorrat (1) neu ins Spiel zu bringen. Dazu ziehst du einen Bewohner neben deinem Namen einfach auf ein Feld in deinem Dorf, in dem sich ein Paar befindet. Jedes Paar in deinem Dorf kann pro Zug genau ein Kind zur Welt bringen.

Svolgimento

Das Spiel wird in Runden gespielt, die beendet werden, wenn nur noch ein Spieler Münzen in seinem Vorrat hat. Solange man noch Münzen hat, ist Passen nicht möglich! Am Ende jeder dieser Runden werden neue Gebäude in die Auslage gebracht und die Punkte werden berechnet.

Punkte erhält man durch:

  1. Jede Lieferung (farbiger Würfel im Markt) bringt einen Siegpunkt
  2. Jede Erstlieferung bringt 1 oder 2 Siegpunkte (Detailangaben sind durch Bewegen der Maus auf die Siegpunkte ersichtlich)
  3. Jedes errichtete Siegpunktgebäude bringt 3 Siegpunkte
  4. Startspieler zu sein bringt einen Siegpunkt (wechselt jede Runde)
  5. Jedes Personenplättchen, das man zum Start der neuen Runde erhält (Mehrheit an Münzen auf Person), bringt 1 Siegpunkt
  6. Sonderpunkte (2-4 Siegpunkte) erhält man durch Lieferung vollständiger Gruppen (z.B. Stein, Ziegel, Holz) oder durch die vollständige Umbauung der Dorfmitte (Gebäude müssen dafür besetzt sein!).

Fine del gioco

Es gewinnt der Spieler, der die meisten Punkte besitzt, sobald wenigstens einer 20 Punkte überschritten hat.