Aktuelles

Kommt doch zum Sommertreffen der BrettspielWelt. Am 18.08.2017 bis zum 23.08.2017 auf der Marienburg in Zell an der Mosel. Anmeldung startet am 18.06. ab 18:30.
BSW-Team am Samstag, 17. Juni 2017 12.46 Uhr CEST.

VerfliXXt - Anleitung

Spielvorbereitung

Mit /join kann man in das Spiel einsteigen; Mit /start beginnt das Spiel (2-6 Spieler). Alternativ kann man dazu die Spielverwaltung benutzen!

Das Spiel und sein Ziel

Spielfeld

Jeder Spieler besitzt drei Spielfiguren, die er über einen Parcours mittels Würfeln ins Ziel bewegt. Der Weg ist gepflastert mit Negativ- (rot) und Positivkarten (grün) sowie Glückskarten, die je eine Negativkarte positiv machen. Am Zug darf ein Spieler nach dem Würfelwurf entweder eine eigene Spielfigur um entsprechend viele Felder bewegen oder er zieht einen "Wächter". Diese neutralen Figuren stehen bei Spielbeginn auf den Glückskarten sowie +7 und +8 und dürfen nur dann bewegt werden, wenn mindestens eine Spielfigur eines Spielers mit dem Wächter auf dem selben Feld steht.

Immer dann, wenn ein Spieler mit seiner Spielfigur ein Kärtchen verläßt und dieses danach leer ist (auch kein Wächter mehr dort), dann bekommt der Spieler diese Karte und sie wird aus dem Parcours entfernt. Ein Spieler, der mit allen eigenen Spielfiguren im Ziel ist, würfelt nicht mehr. Sind alle Spieler komplett im Ziel, so ist das Spiel beendet. Der Spieler mit der höchsten Punktzahl gewinnt.

Der eigene Zug

Ist man am Zug, so klickt man auf den Würfel. Die erzielte Augenzahl muss man dann mit genau einer Figur voll verwenden (Ausnahme: man zieht ins Ziel). Man klickt dazu die Spielfigur an, die man bewegen möchte. Wächter dürfen (sofern man sie bewegen kann: s.o.) auch ins Ziel bewegt werden.

Mit Rollover über die eigene Farbe kann man die bereits gesammlten eigenen Karten sehen - die der anderen sind geheim.

Beispiel

gesammelte Karten

Im Beispiel links hat ein Spieler die Karten -1, -2, -3, -4, -5, -6, -7, -8, Glückskarte, Glückskarte, +2, +3, +4 und +8 gesammelt. Mit den beiden Glückskarten werden die Karten -7 und -8 in +7 und +8 verwandelt. Daher hat der Spieler am Ende also

-1-2-3-4-5-6+7+8+2+3+4+8 = 11

Punkte erreicht.

Varianten

Ohne Option ist der Startaufbau immer gleich. Als Optionen (Auswahl in der Spielverwaltung) kann man andere feste Startaufstellungen oder ein Zufallsfeld einstellen:

Variante 1

Positiv- und Glückskarten getauscht

Variante 2

Glückskarten am Ende

Random

Zufallsverteilung