Nieuws

Numeri Weihnachtsturnier am 21.12.2014
Online am Montag, 27. Oktober 2014 17.57 Uhr CET.

Nieuwsbericht uit BrettspielWelt

Prior Philip heeft een droom.

Download als Acrobat PDF
Download Duitstalige introductie met originele regels van Die Saeulen der Erde.
Die Säulen der Erde Cover

Jack strich sich mit seinen schwieligen Händen durch den ergrauten Bart, während sein Blick an dem grauen Sandstein emporkletterte. Stolz lag in diesem Blick, aber auch Zweifel und Müdigkeit. Die letzten Jahrzehnte seines Lebens hatte er hier verbracht: hatte die Arbeiter in den Steinbrüchen und Sandgruben beaufsichtigt, Handwerker aus Shiring rekrutiert, den Baustoffmarkt in Kingsbridge täglich sondiert. Viele Stunden hatte er in der Priorei seines Auftraggebers, des Priors Philip von Kingsbridge verbrachte, um dort um dessen Gunst zu werben.

Anfangs ging das Werk auch zügig von der Hand und bald standen die Grundmauern für das stolze Gebäude. Doch dann kamen erste Rückschläge: der König verlangte plötzlich immens hohe Steuern, was die Bauherren an den Rande des Ruins trieb. Sie mussten ihre Arbeiter in den Steinbrüchen abziehen und in die Wollmanufaktur schicken, um wieder genügend Gold zu erwirtschaften, damit der Bau vorangetrieben werden konnte. Und dann der Schicksalsschlag, als ein vom Konkurrenten angezettelter Streik die Bauarbeiter nach Shiring hatte abwandern lassen. Daraufhin hatte Jack sich auch wieder öfter in der Kirche sehen lassen, um beim Bischof göttlichen Schutz vor solchen Katastrophen zu erflehen. Doch es gab auch positive Überraschungen, die ihm immer wieder Auftrieb gaben, sein Werk weiter voranzutreiben.

Auch jetzt stand er wieder, wie so oft, vor der schwierigen Entscheidung, was gerade am Nötigsten zu tun wäre. Eigentlich brauchte er dringend Holznachschub; doch die Kassen waren wieder mal leer. Die Arbeiter wieder in die Wollmanufaktur zu schicken, würde ihn wieder um Monate zurückwerfen. Seufzend lehnte er sich an den kalten Stein des mächtigen Eingangsportals. Vielleicht könnte er wenigstens den Bildhauer noch hier behalten, denn der Steinvorrat war noch ausreichend; und für das Maßwerk an der Westfassade war dieser hochqualifizierte Handwerker unverzichtbar. Wohl oder übel würde er auch wieder beim König vorsprechen müssen, um den Steuereinnahmen zumindest kurzzeitig zu entgehen und auch, um an das dringend benötigte Metall zu kommen. Dann könnte der Werkzeugmacher auch wieder für vollere Kassen sorgen. Während er sich zum Gehen wand, warf er noch einmal ein Blick zurück auf sein Lebenswerk: die mächtigen Eingangsportale mit ihren hochaufragenden Wimpergen, die großen Fensterhöhlen mit ihren Spitzbögen, die bald das Licht der Sonne durch ihre bunten Scheiben in die Seitenschiffe fluten lassen würden und die beiden mächtigen, in den Himmel ragenden Türme, die dieses Wunderwerk der Baumeisterkunst rechts und links flankierten - wahre Säulen der Erde ....