Spielend für Toleranz

Die BrettspielWelt entstand auf privater Basis. Alexander Zbiek
suchte 1998 nach einer Möglichkeit, wie er mit seinen inzwischen
in halb Deutschland verteilten Freunden weiterhin «Die Siedler
von Catan» spielen kann. Er programmierte eine entsprechende
Seite. Doch als er eines Abends auf seine Homepage
kam, hatten wildfremde Leute das Angebot entdeckt – und waren
friedlich am Spielen. Und was tat der Hausherr in dieser
Situation? Warf er sie hinaus? Baute er einen Zaun um sein
Revier? Nein. Er freute sich über die fremden Besucher und suchte
nach technischen Möglichkeiten, dass mehrere Spiele parallel
möglich sind.

Seither ist die BrettspielWelt immer mehr gewachsen. Nach den
Deutschen entdeckten die Schweizer und Österreicher die Seite.
Plötzlich kamen auch fremdsprachige Spieler dazu – Holländer,
Franzosen, Engländer. Die Seite wurde immer wieder angepasst,
Teile davon übersetzt. Die Welle schwappte über nach Amerika,
irgendwann entdeckte man die BrettspielWelt auch in Asien und
auf der übrigen Welt. Und so konnte es passieren, dass (wahre
Geschichte) an einem Abend ein Schweizer, ein Schwede, ein Ami
und ein Australier zusammen ein Meuterer zockten – allen
sprachlichen und kulturellen Unterschieden zum Trotz.

Heute ist die BrettspielWelt ein Ort, der Menschen aus aller Welt
vereint, deren gemeinsames Hobby das Spielen von Brett- und
Kartenspielen ist. Es ist eine lebendige Gemeinschaft, in der man
neue Leute kennenlernen und neue Freundschaften schließen
kann. Die Gemeinschaft hat einen hohen Stellenwert, die
BrettspielWelt will möglichst viele erreichen und möglichst
wenige ausgrenzen. Hier darf man spielen, schwatzen und Spaß
haben. Trotz steigender Mitgliederzahlen bemüht sich die
BrettspielWelt, ihren familiären Charakter beizubehalten und
pflegt diesen auch durch regelmäßige Treffen. Treffen, die allen
offenstehen, unabhängig von ihrer Herkunft, ihrer Religion, ihrem
Geschlecht oder ihrer Kultur. Jeder Spieler ist aufgefordert, durch Freundlichkeit, Fairness und Rücksicht seinen Teil beizutragen,
um diesen Charakter zu erhalten.

Beleidigungen und rücksichtsloses Verhalten entsprechen nicht dem
Sinn einer Gemeinschaft, wie sie die BrettspielWelt sein will.
Natürlich: Nicht alle User leben dieser Philosophie der Gründer
nach. Eine Welt wie diese lockt eben alle Arten von Menschen an.
Es gab und gibt auch hier Momente, in denen die Toleranz mit
Füssen getreten wurde, in denen Spieler aus bestimmten
Nationen pauschal verurteilt, einzelne Spieler gemobbt oder
provoziert wurden, oder in denen beleidigende oder rassistische
Äußerungen gemacht wurden. Aber: Die Macher und die
Gemeinschaft haben darauf stets reagiert und solche Strömungen
schnellstmöglich unterbunden. Sie haben im Kleinen vorgemacht,
was im Grossen leider zu wenig passiert – Nein zu sagen gegen
Angriffe auf andere Menschen. Die BrettspielWelt will kein
Paradies sein, aber ein Ort, an dem Respekt, Toleranz, Anstand
und Fairness gelebt werden. An dem niemand wegen seiner
Herkunft oder seiner Kultur diskriminiert wird. Und dass dies
weit mehr als nur Schlagworte sind, zeigt sich auch in den
Nutzungsbedingungen, in denen all diese Punkte explizit
aufgeführt sind. Auf anderen Webseiten geht es unter diesem
Punkt primär um den Umgang mit Daten und die Finanzierung.
Hier ist von Respekt die Rede und vom Verbot von rassistischen,
pornographischen, menschenverachtenden, beleidigenden und
gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträgen.

In diesem Sinne schließt sich die BrettspielWelt der Initiative
«Spielend für Toleranz» an. Die BrettspielWelt begreift sich
explizit als Gemeinschaft, und als Gemeinschaft sind wir
füreinander da und unterstützen einander. Spieler sollten wissen,
dass sie andere Menschen brauchen, um ihr Hobby auszuüben.
Für sie sollten Begriffe wie Fairness, Toleranz und ein friedliches
Miteinander keine Fremdwörter sein. Wer will schon mit
jemandem am Tisch sitzen, der bescheißt, die anderen anpöbelt
und das Brett vom Tisch fegt, wenn er verliert? Die Macher der
BrettspielWelt und ein überwältigend großer Anteil der
Mitglieder leben diese Philosophie Tag für Tag vor.  Das ist lobenswert, reicht aber leider nicht aus. Es ist aber wichtig, diese
Werte auch im Alltag zu bewahren und vorzuleben. In der eigenen
Familie, im Quartier, im Verein, im Dorf am Arbeitsplatz oder in
der Stadt. Es ist wichtig, nicht einfach wegzuschauen, sondern zu
handeln. Stopp zu sagen. Und damit ein Gegengewicht zu setzen
gegen die derzeitigen gefährlichen Tendenzen in vielen Ländern
dieser Erde. Spieler sind grundsätzlich kommunikative Menschen.
Schweigen ist darum keine Lösung. Wir sind vielleicht nur wenige.
Aber aus Wenigen können Viele werden.

Ganz Schön Clever – Unser neustes Spiel

Ich freu mich Euch heute ein neues Spiel in der BrettspieWelt vorzustellen!

Ab Mittwoch den 28.03.2018 könnt ihr das taktische Würfelspiel „Ganz Schön Clever“ von Schmidt Spiele bei uns spielen.

Ganz schön clever wollen hier die Würfel gewählt werden. Denn geschickt eingesetzt können diese zu trickreichen Kettenzügen führen. Der gewählte Würfel wird dann im farblich passenden Bereich eingetragen und sorgt dann für entsprechende Siegpunkte. Doch ist es auch nicht unwichtig, was ungenützt liegen bleibt. Denn jeder Würfel, der eine kleinere Augenzahl aufweist als der gewählte, muss den Mitspielern auf dem Silbertablett serviert werden …

Bei diesem schönen Würfelspiel sind alle Spieler in „NOCH MAL!“-Manier immer am Spielgeschehen beteiligt. Da muss keiner lange warten!

Ich hoffe Ihr werdet eine Menge Spaß damit haben und nach den 300 Punkten jagen. Solange ihr noch warten müsst könnt ihr euch hier schonmal die Regeln des wunderbaren Spiels durchlesen:

https://www.schmidtspiele.de/de/produkte/spiele/details/product/ganz-schoen-clever-49340.html

Und wie sagt man so schön?
Ein Spiel sagt mehr als tausend Worte!

Probiert es aus und lernt es schonmal in der Singleuser Variante kennen.

Neuerungen zur Spieleverwaltung

Ab morgen (30.01.) werden einige Neuerungen, die Spieleverwaltung betreffend hoffentlich erfolgreich an den Start gehen.

Es geht für Euch in erster Linie um das Starten und Zusammenfinden zu einem Spiel. Wir haben die bisher bekannte „Host“-Funktion durch eine automatische „Host“-Funktion ersetzt. Hiermit ist nun der erste „joiner“ der Host des Spiels, ohne extra die Option wählen zu müssen. Diese Person hat die Möglichkeit, Spieler vom Tisch zu entfernen. Diese können danach nicht mehr beitreten. Allerdings können ab jetzt alle Mitspieler die Einstellungen/Optionen ändern.

Sehr wichtig ist auch die Neuerung zu erwähnen, dass der Spielstart erst erfolgt, wenn jeder Mitspieler das Spiel mit „Start“ gestartet hat. Diese Zustimmung zum Spielstart wird bei evtl. Änderungen an den Einstellungen/Optionen oder bei neu beigetretenen Mitspielern zurückgesetzt. Im SpielTool erscheinen alle Spieler, die dem Spielstart bereits zugestimmt haben in türkiser Farbe.

Sehr interessant ist das „Auto-rejoin“, bei dem ein Spieler automatisch seinen Platz wieder einnimmt, wenn er/sie den Raum wieder betritt.

Ausserdem ändert sich das „Raumverhalten“ in der Art, dass nun ein Raum (z.B. C1-12) nicht mehr nur einen Spieltisch beherbergen kann sondern, dass weitere Spieltische in diesem Raum eröffnet werden können (C1-12.1 / C1-12.2 / …), und somit ist ein Raum nie „voll“.

Neu ist damit dann auch das „TableTool“, das die Tische in dem jeweiligen Raum in dem man sich befindet anzeigt, ebenso wie alle Spiele zu denen man „beigetreten“ ist. Da das „TableTool“ jedem Spieler alle eigenen aktiven Spiele anzeigt, und das „Autojoinen“ einen reibungslosen Wechsel von einem Spieltisch zu einem anderen ermöglicht, kann man nun theoretisch mehrere Spiele parallel spielen.
Durch diese Neuerungen ist es nun auch deutlich einfacher, zwischen der mobilen BSW (m.BSW) und dem Client beliebig zu wechseln und seine jeweils aktiven Spiele unabhängig vom genutzten Gerät fortzusetzen.

Die verschiedenen Neuerungen sollen zu einer besseren Synchronität zwischen der altbekannten Client-Version und der neuen mobilen Version der BSW führen.
So kann man eine weitere Funktion (/table USERNAME) dazu nutzen, Spieler persönlich an einen Spieltisch einzuladen, unabhängig davon in welcher der beiden Umgebungen sie sich aufhalten.

Wir hoffen ihr habt eine Menge Spaß damit und lebt Euch schnell darin ein.

Neue App – AXIO octa

Da ist es mal wieder soweit, nach unserer App Freitag haben wir nun unsere neue AXIO App in den PlayStore und iTunes Store veröffentlicht.

Bei dieser App Version handelt es sich um die noch unveröffentlichte AXIO-octa Variante. Das heisst aus dem gewohnten Sechseck wird ein Achteck und bietet so neue Möglichkeiten und Taktiken.

Man kann gegen Computergegner in sieben verschiedenen Schwierigkeitsgraden spielen. Von leicht bis professionell gibt es so hoffentlich für jeden die passende Herausforderung.

Außerdem bietet die App einen Online-Multiplayermodus um gemeinsam mit Freunden und anderen begeisterten Spielern das Spiel spielen zu können.
Im Solospiel kann man dann ncht nur Erfahrung sammeln, sondern sich auch über die globale Highscoreliste mit der Community messen.

Aber egal, ob man es so oder so spielt, wird man dabei mit den unterschiedlichsten Achievements für seine Erfolge ausgezeichnet.

Google Play Store: https://play.google.com/store/apps/details?id=de.brettspielwelt.axio
iTunes App Store: https://itunes.apple.com/us/app/axio-octa/id1279956194?l=de&ls=1&mt=8
Amazon Appstore: https://www.amazon.com/gp/mas/dl/android?p=de.brettspielwelt.axio

Ich hoffe Ihr habt viel Spass mit der App und freu mich über Feedback

alex

 

Qualifikation zur Brettspiel-DM 2018 am 26.11.2017 („Online – RegVor“)

Hallo zusammen,

wie jedes Jahr gibt es die Möglichkeit, sich vor der regionalen Vorausscheidung (RegVor) online in der BrettspielWelt für das Finale, dass in Herne zum Herner Spielewahnsinn ausgetragen wird, zu qualifizieren.

Die Anzahl der vergebenen Startplätze hängt von der Anzahl der teilnehmenden Teams ab.

 

Das Turnier bietet eine zusätzliche Chance zur Qualifikation und ist unabhängig von der RegVor. Man darf also auch im Fall der Nichtqualifikation an der RegVor 2018 teilnehmen.

Es wird nach altbekanntem Modus gespielt (4 Runden an 4er Tischen / Punkte: 5-3-2-1).

Folgende Spiele werden gespielt:

1. Runde: Puerto Rico (Alea)
2. Runde: Nochmal! (Schmidt Spiele)
3. Runde: StoneAge (Hans im Glück)
4. Runde: Ohne Furcht und Adel (Hans im Glück)

Turnierbeginn: Sonntag, 26. November 2017 15:00 Uhr

Anwesenheit: spätestens 14:45 Uhr im /channel DM-Quali

Die Anmeldung erfolgt über die Homepage zur internationalen Meisterschaft: > HIER <

Du bist noch auf der Suche nach einem Team (oder Teammitglied)? Kein Problem!
Schau doch mal hier vorbei: Wer sucht noch ein Team zur DM-Quali?

Ich wünsche allen teilnehmenden Teams viel Spaß und viel Erfolg!

Ganz viel Erfolg und bis dahin
Dein BSW-Team

Wichtige Hinweise:
Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten muss jeder Spieler jedes der 4 Spiele mindestens zweimal in der BrettspielWelt gespielt haben.
Es wird ausschließlich im Client gespielt. Die mobile BSW ist für Turnierzwecke noch weiter in Bearbeitung. Dennoch hab ich dort eine Gruppe zum gemeinsamen Austausch von Informationen und zum Plaudern angelegt. (einfach dort „Mitmachen“)

Weitere Information:

Im Fall der Qualifikation müssen mindestens 2 der 4 Teammitglieder am Finale der der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft teilnehmen, andernfalls verfällt der Startplatz.

Spieletester und Messe Spiel’17

Hallo zusammen,

heute hätte ich mal zwei Anliegen, und dabei die Hoffnung viel Unterstützung von Euch zu bekommen. Wenn Du Dich jetzt fragst wie Du helfen könntest, dann würde ich Dich festhalten und sagen: „Spielerisch!“

Ich bräuchte dringend Spieletester für das neue Spiel: Rhodes

Und zum anderen würde ich mich auch über Helfer auf der Messe unglaublich freuen.

Aber vielleicht eins nach dem anderen:

Rhodes, das Spiel von „The Game Master“ ist auf dem Testserver zum testen freigegeben, und soweit hoffentlich nahezu „Bugfrei“. Es würde mich auch riesig freuen wenn ihr den Feedback, Bugreports und auch den Lob zu dem Spiel in der Gruppe: Rhodes mit mir und den anderen Testern teilen würdet.

Die Messe in Essen steht an, und da suchen wir händeringend begeisterte und engagierte Helfer, die uns vielleicht die eine oder andere Stunde am Stand unterstützen könnten, oder freundlich mit den haufenweise vorbeischlendernden Spielern quatschen, und ihnen einen Flyer vertrauensvoll in die Hand drücken. Meldet Euch doch bitte zahlreich hier in der Spiel’17 Gruppe  oder auch gerne bei mir per eMail. (alex@brettspielwelt.de)

Also ich würde mich sehr über rege Rückmeldung in jeder Art freuen.

So long und bis baaaald

alex

Noch Mal! Neue Blöcke!

Schmidt Spiele freut sich verkünden zu dürfen, dass es demnächst 3 neue Blöcke für das lustige Familienspiel Noch mal! geben wird. In Pink, Blau und Grün bringen die Zusatzblöcke neue spannende Herausforderungen für das süchtig machende Spiel.

So einfach und knapp klingt die Meldung von Schmidt Spiele zu den neuen Zusatzblöcken von Noch Mal, auf die wir schon so lang warten. Aber der Weg zu den neuen Aufgaben war gar nicht so einfach wie man sich das vorstellen mag. Viele Vorschläge mussten getestet werden, kein Feld durfte einseitig sein, oder gar eingefahrene „Wege“ erlauben.

Jetzt gibt es 3 neue Spielfelder in 3 peppigen Farben die das Schwarz ergänzen. Die Farben gefallen mir, machen das Spielen Noch Mal! frischer und obwohl man denken könnte, egal wie das Feld aussieht, das Spiel ist gut, bringt es einem genau die richtige Abwechslung zum guten alten (chaotischen?) „schwarzen Block“ 😉

Auf der Facebook-Seite von Schmidt Spiele könnt ihr auch rausfinden wo man sie schon jetzt kaufen kann, wenn ihr schon heiß darauf seid.

In der BrettspielWelt kann man nun mit einer Option zwischen den verschiedenen Blöcke wechseln, oder man lässt sich zufällig einen der 4 möglichen Blöcke auswählen.

Mobil auf Deinem Tablet oder Handy, oder aber auch in Deinem Browser kannst Du laufenden Noch Mal! – Spielen zusehen und selbstverständlich auch selber spielen:

http://m.brettspielwelt.de/#requestPage:list:HeadSpiel,sid:131

Ganz viel Spaß wünschen wir Euch mit dem wirklich schönen und süchtig machenden Spiel.

P.S. Austauschen über dieses Spiel kannst Du Dich auch in der Gruppe „Friends-of-NochMal“

Freitag – ein Solo Abenteuer

In Zusammenarbeit mit dem 2F Verlag veröffentlicht die Brettspielwelt GmbH heute am Donnerstag dem 29.06.2017 um 14:00 Uhr die App zum erfolgreichen Soloabenteuer „Freitag“ von Friedemann Friese.

Der Starttermin ist natürlich nicht Donnerstag, sondern es ist, wie könnte es anders sein, der Freitag, der allerdings  durch die Zeitverschiebung und die Datumsgrenze nahe Neuseelands nach unserer Zeit bereits am Donnerstag um 14:00 Uhr startet.

Natürlich geht es in diesem Spiel um Robinson Crusoe und seinen „Freund“ Freitag. Diesmal aus einer etwas anderen Sichtweise, denn Freitag möchte auf seiner Insel in Ruhe leben und muss sich also darum bemühen Robinson so schnell wie möglich wieder loszuwerden.

Seit seiner Veröffentlichung hat das Spiel unzählige Brettspielfans durch seinen cleveren Mechanismus begeistert.
Die geschickte Übertragung des sehr beliebten Deckbuilding Prinzips auf ein Singleuser-Spiel sorgt für lang anhaltenden Spielreiz. Man möchte es immer noch ein bisschen besser machen, als im Spiel zuvor.

Die App bietet neben den 4 bekannten Schwierigkeitsstufen einen neuen, extra schweren fünften Level.
Neben zahlreichen Achievements sorgt die globale Highscoreliste für immer neue Motivation beim Spieler.

Die App ist sowohl für iOS als auch für Android unter dem Namen „Freitag“ erhältlich.

Downloadlinks in die jeweiligen Stores findet ihr hier:

http://freitag.brettspielwelt.de/

Half-Pint Heroes in der BrettspielWelt

Half-Pint Heroes

Im Half-Pint Pub herrscht dicke Luft. Man kann die aufgeladene Stimmung förmlich riechen. Die Gäste rotten sich bereits zu Gruppen zusammen, nur noch einige wenige stehen einzeln für sich. Noch knurren sie sich nur an, zögern und halten sich gegenseitig in Schach. Doch jeden Moment kann die Keilerei ausbrechen…

So liest sich der Einführungstext des Stichspiels im Pub Stil. Hier darf auch mal getrunken werden dabei. Ist nicht so bierernst, und etwas Schlagseite kann dann auch mal sein. Die Frage die man sich stellen darf, warum hat das Spiel in seinem Namen nur einen halben Pint? Ist es doch ein tolles, volles und lustiges Spiel, auf das man ruhigen Gewissens auch ein ganzen Pint trinken kann. (Für alle nicht anglodingsbums Leute unter Euch: ein Pint == 0.5683 Liter und ein Half-Pint Hero ist einer, der nach einem halben Pint Bier schon denkt, er ist der Größte…)

Aber Spaß beiseite, und Spaß her, ab Montag den 27.03.2017 könnt ihr das Spiel in der BrettspielWelt spielen noch bevor es überhaupt gedruckt wurde.

Wieso?

Half-Pint Heroes ist ein Projekt von Corax Games, das gerade in der Spieleschmiede um Unterstützung wirbt. Ja ein Crowdfunding Game wie es so schön neudeutsch heißt. Doch diesmal gibt es das Spiel vorab und jeder von Euch hat auch noch die Chance das Projekt zu unterstützen. (oder sagt man backen?)

Half-Pint Heroes in der Spieleschmiede

Nun aber kann ich mir jegliche Lobeshymnen sparen, oder versuchen Meinung zu machen. Ihr müsst Euch auch keine 15 Minuten langen Videos reinziehen, um dann nicht zu wissen, ob das Spiel gut ist oder der Erklärer.

Denn ihr könnt das Spiel einfach vorher selber spielen und testen, und Euch Euer Bild selber machen. Jeder der sich etwas mit Brettspielen beschäftigt weiß es: Nur wenn ich das Spiel gespielt habe kann ich beurteilen ob es gut ist oder nicht.

Die Regeln sind leicht, das Spiel schnell gespielt, also los gehts, auf die 0,28415 Liter, wir sind doch Helden.

Adventures Of Hadria

Ihr kennt sicherlich alle Andor das Kennerspiel des Jahres 2013. Der eine oder andere von Euch hat sicherlich auch den zweiten Teil (Die Reise in den Norden) einmal gespielt. Und relativ neu und frisch ist ja der 3. Teil der Saga, „Die letzte Hoffnung“

Im Jahr des großen Jubiläums von Andor (5 Jahre), feiert die Taverne von Andor heute ihr 4 Jähriges Bestehen.

Ich würde Empfehlen dort ab 19:00 einmal im Forum reinzusehen, vielleicht gibt es dort, für den einen oder anderen unter Euch, etwas interessantes zu Entdecken. (Mehr verrate ich jetzt nicht, aber ich hoffe ich hab etwas Interesse geweckt. 🙂 )

Wem das ganze zu mystisch erscheinen mag, der kann hier ab morgen dann evtl. mehr lesen um was es denn nun geht.

Also lasst uns die Humpen heben und auf Andor und seine Taverne anstossen und feiern!

UPDATE:

In der Taverne hatte Eara einiges zu berichten. Und präsentierte Ihr Abenteuer in Form einer Webanwendung und/oder als App für Dein Tablet oder Handy.

Ich hoffe ihr habt viel Spass damit

http://adventures-of-hadria.com/