Neues Spiel – BlackDog

Hallo liebe Leser,

ab Sonntag dem 19.02.2017 freuen wir uns Euch Black Dog in der BrettspielWelt präsentieren zu können!

Das klassische DOG sowie die erste Variante Dog Royal wurde von Euch über eine Millionen Mal in der BrettspielWelt gespielt. Es haben sich mehr als 30.000 verschiedene registrierte User im Wettstreit um den schnellsten Einlauf gemessen.

Mit der neuen Spielvariante Black Dog erhält das Spiel eine neue ungewöhnliche und durchaus taktisch nutzbare Drehung. Und das auch im wortwörtlichen, die Drehscheibe in der Mitte des Spielplans ermöglicht neben dem bösen schwarzen Hund nochmal ganz neue Spieltiefe.

Natürlich ist auch dieses Spiel durch eine spezielle „Lupenfunktion“ wieder für die mobile Nutzung auf Handy und Tablet optimiert worden, und kann so hervorragend jederzeit & überall online gespielt werden. 

Ab dem frühen Nachmittag könnt ihr am 19.02.2017 alsohier in der BrettspielWelt loslegen.

Neugierig? Und noch nie die mobile BrettspielWelt genutzt? Vielleicht interessiert Dich ja auch dieser Artikel über die m.BSW

AXIO HEX – Jetzt online Spielen!

Hallo liebe Leser,

ab Dienstag dem 31.1.2017 präsentieren wir Euch „AXIO HEX“ in
Kooperation mit Dr. Reiner Knizia in der BrettspielWelt!

Natürlich ist das Spiel wieder für die mobile Nutzung auf Handy und Tablet optimiert worden, und kann so hervorragend jederzeit & überall online gespielt werden. 

Mit der Einführung des neuen Markennamens AXIO wird die bekannte und
erfolgreiche Spielefamilie weiter ausgebaut.
In der BrettspielWelt machen wir mit „AXIO HEX“ den Anfang auf dem
bekannten hexagonalen Feld.
Die Regeln des Spiels haben sich nicht verändert, sodass der Einstieg
ohne Probleme möglich ist.

Ab 16:00 Uhr am 31.1.2017 könnt Ihr hier in der BrettspielWelt loslegen.

Neugierig? Und noch nie die mobile BrettspielWelt genutzt? Vielleicht interessiert Dich ja auch dieser Artikel über die m.BSW

BrettspielWelt mobile, oder was ist „m.brettspielwelt.de“ ?

Wo finde ich diese „BrettspielWelt mobile“?

Unter der URL

https://m.brettspielwelt.de/

kannst Du schon jetzt, in eine ganz neue BrettspielWelt eintauchen. Anders als gewohnt tauchst Du hiermit in die Welt zu jederzeit und überall ein. Die BrettspielWelt wird sich so zu einer parallelen Welt der Spiele und Mitspieler für Dich entwickeln können.

Wie funktioniert das?

Egal auf welchen Gerät oder mit welchem Browser kannst Du Dich in die BrettspielWelt einloggen, um Deine Chats mit Deinen Freunden zu lesen, um Mitspieler für Deine Spiele zu suchen und natürlich auch Spielinteressierte zu finden.

Der Grundansatz der Spielvermittlung

Der Grundgedanke beim vermitteln eines Spiels, ist das absenden von Spielwünschen. Darauf basierend werden Spielrunden zusammen geführt. Wenn Du ein MarcoPolo oder ein Imhotep spielen magst, klickst Du einfach auf den zugehörigen „SPIELEN“ Knopf und Dein Wunsch wird gespeichert. Die Idee ist es das Du beliebig viele Spielwünsche haben kannst und wenn einer davon erfüllt werden kann, wird Dir das Mitgeteilt, oder Du kannst es jederzeit unter „AKTIVE SPIELE“ einsehen.

Der Grundansatz des Chats

Der Chat basiert auf dem Grundkonzept eines Messengers wie z.B. WhatsApp,Hangouts oder Telegram und ermöglicht ein unterbrechungsfreies Chatten, auch wenn der Chatpartner gerade nicht online sein sollte. Zu jedem Spiel wird ein eigener Gruppenchat für die Mitspieler angelegt indem man beim Spielen schön plaudern kann.

Der Grundansatz der Spiele

Du hast nun die möglichkeit mehrere Spiele gleichzeitig zu halten, und ebenso kann ein Spiel über einen längeren Zeitraum, offline gespielt werden. Generell wollen wir das Live-Spielen kombiniert mit geselligen Chatten fördern. Erst durch die möglichkeit Spiele jederzeit und überall spielen zu können sind nun auch lästige Wiedereinstiegsprobleme durch Verbindungsabbrüche kein Problem mehr.

Der Wechsel

Da die Nutzung von Java im Browser sich nach über 15 Jahren als bald unmöglich und wenn dann nur sehr schwerfällig herrausgestellt hat, muss über eine Neuausrichtung der Technik nachgedacht werden. Ausserdem hat das Auftauchen neuer Geräteklassen einen Wandel in der „Computer“-Nutzung ausgelöst, den wir gerne Nachkommen wollen.

Das Technische

Hinter https://m.brettspielwelt.de/ verbirgt sich eine sogenannte „Mobile Web Anwendung“. Diese verhält sich im Idealfall genau so wie eine native App, wird also vom Nutzer nicht wie eine Webseite wahrgenommen, sondern bietet stattdessen eine Benutzeroberfläche, die sich in das mobile Endgerät optisch sowie von der Bedienung einbindet. (Siehe hierzu auch das „Kapitel 0“ bei den Videos unter http://intro.brettspielwelt.de/) Sie st auf dem Computer ebenso zu Nutzen wie auf dem Handy, mit einer fließenden Übergangsmöglichkeit von einem Gerät zu einem anderen.

Neugierig?

Beste Vorraussetzung zur Nutzung auf einem klassischen Computer ist der Chrome Browser, ein moderner Internet Explorer (Edge), Safari oder auch Firefox (wobei dieser noch Darstellungsfehler aufweist)

Die beste mobile Erfahrung machst Du mit einem Android-Tablet [ab Version 4.0] (ich liebe mein „Huawei M2″, dass genau das BrettspielWelt-Format besitzt 🙂 ) oder mit einem nicht all zu kleinen, modernen Android Handy. Unter iOS läuft die BrettspielWelt mit Safari ebenso wie mit dem Chrome Browser (den ich empfehlen würde) auf einem iPad oder iPhone. (wobei 4.3“ vom Bild schon sehr sehr klein sind und man auf grössere Geräte ausweichen sollte, wenn man mehr will als nur etwas Chatten)

Ansonsten gilt: Ausprobieren, ausprobieren und ausprobieren. Die BrettspielWelt läuft auch auf einem WindowsPhone und natürlich hervorragend mit ChromeBooks und auf anderen Geräten die wir leider nicht alle testen können. (Hat jemand eine Kaffemaschine mit WebBrowser? 😀 )

Hast Du einen Browser/Gerät ausgewählt, lohnt sich eine Recherche nach der möglichkeit die „WebSeite“ zu einer App zu machen. Meist geht das nachdem Aufruf von https://m.brettspielwelt.de/ in dem Menü des Browsers oben rechts (für iOS ist es, die action bar von unten reinzuwischen), und nennt sich meist („Zum Desktop hinzu…“, „Add to Homescreen…“, „Zum Home Bildschirm…“, „Zu Start hinzufügen…“) Damit kann man die Seite zu einer Anwendung machen, und wie man es von anderen Anwendungen gewohnt ist, diese per „click/touch“ starten. Ihr solltet dafür irgendwo ein blaues mini BrettspielWelt-Logo als Anwendung entdecken können.

Oster Rätsel

Da ist es wieder: Ostern, mit viel Farbe und viel Eiern und viel Hasen und eben allem was dazu gehört. Das wichtigste neben der Tatsache das die Fastenzeit rum ist, ist doch aber der Spass am Suchen.

Also hab ich ein kleines Osterrätsel für Euch zusammengestellt.
Wer mich am Ostermontag ( oder halt die Tage danach.. Wink ) als erster anrufen wird, und mir das Codewort sagen kann, wird von mir dann in persönlicher Absprache einen angemessenen Preis für seinen Spass bei der Suche bekommen.

Das mindeste was ich zu bieten hab ist aber:

dav

 

Und da der Preis es auf der Schachtel bereits angedeutet hat, geht es um Geschichtliches denn:

Alles hatte seinen Anfang
in einer kleinen Stadt,
in einer kleinen Hütte,
auf einem einfachen Tisch.

Starten wird das ganze am Ostermontag gegen Mittag, nachdem ihr hoffentlich schon alle Eier gefunden, gesammelt und leidenschaftlich verzehrt habt.

Ein kleiner Hinweis: Jeder von Euch hat das gleiche Rätsel. Also hütet Euer Geheimnis oder teilt es mit jedem. Das steht Euch frei!

Also bis Montag am Telefon, ich freu mich drauf.

alex

Gecko

gecko_500Wir haben es getan. Unsere erste App-Umsetzung ist was für die Kniffler unter Euch, und ich hoffe wir schenken Euch damit viele schöne, grüblerische Stunden im neuen Jahr.

Unser, von uns gewähltes Spiel, gibt es,wie könnte es auch anders sein, auch als „Brettspiel“ in real-life, es ist „Gecko“, ein Spiel aus der logicus-Reihe aus dem Hause Huch&Friends.

Hier ist eine schöne Videobeschreibung und Erklärung von den Jungs von Cliquenabend, schaut doch mal rein.

Vorstellung: Gecko (Huch & Friends) from Cliquenabend on Vimeo.

Worum geht es bei dem Spiel? Der Gecko hat sich verlaufen und sucht den sicheren Weg zurück in seine Höhle. Dabei kann er sich horizontal und vertikal vorwärts bewegen. Wie schnell sich der Gecko bewegt, ist abhängig von den Feldern, über die er zieht. Auf heißen Feldern krabbelt der Gecko schneller während die schattigen Felder ihn langsamer machen.

Wer zieht den Gecko geschickt über die Felder ohne weder übers Ziel hinaus zu schießen noch den armen Gecko vor lauter Kälte zum Stehenbleiben zu bringen?
Der knifflige Spielspaß hält mit insgesamt 60 Aufgaben viele Herausforderungen bereit.
Das Tutorial bietet mit 10 Level einen einfachen Einstieg. Zusätzlich gibt es Wegpunkte und Tipps, die weiterhelfen, wenn man vor lauter Steinen den Weg nicht sieht.

Alle Infos zur Gecko App findest Du unter: http://gecko.brettspielwelt.de . Es würde uns sehr freuen wenn Du  Dir die App einfach mal auf Dein Handy oder Dein Tablet installierst und ausprobieren würdest.

Ausprobieren und Spass mit dem Gecko haben kannst Du nämlich völlig kostenlos, die App kostet weder für Android noch für iOS auch nur einen Cent.

Mal was anderes – Mario Party 10

partyDa hab ich doch das Angebot bekommen, mir das neue Mario Party 10 für Wii U mal anzusehen, um hier  evtl. etwas darüber zu schreiben. Da ich ab und an ganz gerne ein Mario Kart 8 spiele, konnte ich natürlich nicht nein sagen. Zumal ich neben dem Spiel auch noch ein paar amiibos (Diese kleinen Plastikmännchen mit „eigenen“ Charakter) geschenkt bekam.

Deswegen hier mein Eindruck zu dem Spiel, der eher knapp ausfällt. Es gibt so viele Tests und Berichte zu dem Spiel im Netz, da verweise ich lieber darauf anstatt zum 784mal das selbe zu schreiben.

Mario Party 10 test beiGamepro

Ausführlicher Test auf GIGA

und noch ein Test aus der Netzwelt

Aber trotzdem kann ich es mit nicht nehmen lassen mein ganz persönliches Fazit dazu abzugeben:

rosaWollt ihr mit mehreren Freunden mal gemeinsam etwas leichtes an der Konsole zocken? Hier mit Mario Party 10 kann man sich auf einige lustige und vergnügliche Stunden vor dem Bildschirm freuen. Davon hatte ich bereits auch ein paar, und es werden sicher noch mehr dazu kommen. Alleine ist Mario Party in meinen Augen nicht die erste Wahl. Zu zweit: „Naja, da spiele ich doch dann auch lieber ein Brettspiel“. Natürlich kann man es spielen aber mit einem Haufen NPCs in einem Boot/Auto zu sitzen und durch die schön und liebevolle Landschaft zu Gondeln ist nicht so prickelnd. Mit mehr Spielern entfaltet sich der Reiz des Spiel dannrichtig, insbesondere der Bowser-Modus bringt Pepp in die Runde.

Mit dem Bowser-Mode können bis zu 5 Spieler gemeinsam spielen. (Was bei den aktuellen Brettspielen ja nicht unbedingt möglich ist und oft bei 4 Spielern endet). Hierbei wird dann auch der Vorteil des Wii U GamePads mit eingebauten Bildschirm genutzt, um neue spielerische Möglichkeiten zu eröffnen. Denn es spielt der „böse“ Bowserspieler als Gegner gegen die 4 Spieler und erhält auf seinem GamePad Informationen und Handlungsmöglichkeiten die den (Mit)Gegenspielern vorenthalten werden.

Wer ein Wii U-Spiel sucht, dass er mit 3-4 Freunden mal eben schnell spielen kann, ohne sich groß einarbeiten zu müssen, dem kann ich Mario Party nur ans Herz legen, da es genau hier seine Stärken hat und damit vom Spielcharakter schon fast eher einem Brettspiel ähnelt.

King of Tokio (Mario Land Edition)

MarioBowserDas klingt toll, nicht wahr? Die amiibos, von denen ich noch nichts erwähnt hatte, stellten sich als hervorragende Spielfiguren für „King oft Tokio“ heraus. Daraufhin haben mein Sohn und ich begonnen, spezielle Charaktere für dieses Spiel zu erschaffen, und euch zum Download und Ausdrucken anzubieten. Dann werdet ihr mit dem riesen Mario, oder Bowser gegeneinander antreten können und ganz Tokio unsicher machen. Wir werden versuchen hier jede Woche einen Charakter anzubieten mit einem vollständigen Satz von permanenten und temporären Evolutionen.

Also bis hoffentlich bald wieder hier, wenn es heißt: Mario Party in Tokio!

 

Concordia

„Über Spielecover soll man sich nicht lustig machen. Wenn die Einleitung diesmal also leider aus Schweigen besteht, ist das nicht etwa meiner Faulheit geschuldet, sondern allein meiner Feinfühligkeit und meinem Taktgefühl.“

View More

Mal etwas anderes?

Für alle Leute die hier gerne mal lesen, hab ich eine Kleinigkeit die hoffentlich den einen oder anderen interessieren mag, denn in den nächsten Tagen gibt es mal etwas ganz persönliches und neues von mir in der BrettspielWelt:

Ein Spiel das von vielen Begebenheiten inspiriert wurde und schon viel auf dem „Buckel“ hat. Aber ich fang einfach ganz vorne an. Es war auf einem wunderbaren „Offline-Treffen“ von BloodyMary,  als ich das dubiose Glück haben durfte,  ein Spiel auf der Ivyo „console“ zu spielen, das im „Sponge Bob Milieu“ spielte und einen sehr eigenwilligen Charakter hatte. In meinen Augen das einzige interessante Spiel auf diesen Gerät, wenn auch nicht wirklich ernst zu nehmen.

Ich war etwas angeheitert von Wein oder Bier (ich weiss es nicht mehr) und versuchte gemeinsam mit Mik, Krabben Burger an diverse Kunden zu liefern. Wir hatten sehr sehr viel Spass und dieser Spass mit Mik veranlasste mich diese Idee aufzugreifen und mit anderen Ideen, die mir im Kopf schon häufiger umherspukten, zu vermischen.

Damals programmierte ich schnell meine Ideen herunter und teilte den Spaß und die Kreativität an der Entwicklung des Spiels mit Mik. Wir bastelten gemeinsam unseren „SpaceBob“. Ein kleiner fleißiger Raumpilot der Waren effektiv durch das weite Universum transportiert.

Da ich nur aus meiner Warte sprechen kann: Ich hatte sehr viel Spass an dem Spiel, und es wurde um „SoundSamples“ erweitert mit „Grafiken“ versehen und verbessert und stetig erweitert.

Auf der Spiel Messe in Essen 2012 erblickte dieses Spiel dann erstmals ein grösseres Publikum. Wir hatten die Möglichkeit erhalten,  das Spiel auf einem Riesen TouchMonitorTisch in einer speziellen „MultiUser“ Spielweise zeigen zu können.

Ich wurde oft gefragt, ob das Spiel denn in der BrettspielWelt zu spielen sei,  oder ob ich es denn für die BSW umsetzen würde. Damals glaubte ich nicht wirklich daran es einmal zu veröffentlichen.

SpaceBobDie Freude, die ich aber immer wieder mit diesem Spiel hatte, stellte mich aber ebenso  auch vor die Frage, ob es doch auch evtl.  anderen Leuten gefallen könnte.

Also nun nach vielen Jahren und einigen Überarbeitungen stell ich mal mein erstes „eigenes“ Spiel in die BrettspielWelt und hoffe sehr, dass es den einen oder anderen Spaß am spielen bereitet.

Für mich ist es eine Art Experiment, mich interessiert ob es Euch gefallen wird; Ist das eine Art von Spiel die Euch Spass bereitet? Ich würde gerne daran weiterentwickeln, Ideen einfließen lassen und neue Optionen und Regeln einbauen, aber natürlich wäre es schöner, wenn ich wüsste, dass es jemanden gibt,  der Interesse daran zeigt und Spaß am Spiel hat.

Nun also, auf zu einem neuen Spiel in der BrettspielWelt.

SpaceBob gibt es ab Freitag den 16.05.2014 online zu spielen.

Bis bald

alex