Aktuelles

Am Dienstag, den 30.08.2016 verabschieden wir uns auf Wunsch des Autors Reiner Knizia nach über 10 Jahren und mehr als 1 Millionen Spielen von "Einfach Genial" in der BrettspielWelt.
BSW-Team am Sonntag, 28. August 2016 19.55 Uhr CEST.

Stadtbild als Bürgermeister bebauen

Wenn der Bürgermeister bauen will, schaltet er oben rechts in der Stadtansicht das Baumenü ein. Es empfiehlt sich, das Clientfenster größer zu ziehen. Der Kämmerer braucht nicht während des Bauens direkt anwesend sein, er kann dem Bauvorhaben auch erst zu einem späteren Zeitpunkt zustimmen.

Nach Aktivierung des Baumenüs erscheinen weitere Reiter, durch die man mit den kleinen, gelben Pfeilen horizontal blättern kann. Beim Bauen wird unterschieden zwischen Untergründen, Objekten und Gebäuden. Die Objekte und Gebäude haben keinen vorgegebenen Untergrund, sondern können beliebig mit diesem kombiniert werden.

Karteireiter: Untergründe

Der Untergrund besteht aus verschiedenen Schichten, sogenannten Layern. Die unterste Schicht bildet Wasser, gefolgt von Wüste und unerschlossenem Boden. Dann folgen ein Ackerlayer und diverse Wiesen und Blumen. Die letzten beiden Untergrundschichten bilden Trampelpfade und schliesslich die gepflasterten Strassen.

Übergänge zwischen den Layern werden automatisch harmonisch gestaltet. Massgeblich für die Art des Übergangs ist stets der höher liegende Layer. So bilden z.b. Wasser und Wiesen einen weichen Übergang, wohingegen gepflasterte Strassen stets einen "harten", eckigen Übergang zu allen anderen Layern erzeugen. Wasser als unterster Layer bestimmt daher nie aktiv die Art des Übergangs.

Um den Untergrund zu bebauen, klickt man die oberste Ecke des gewünschten Bereiches an, hält die Maustaste gedrückt und zieht ein Rechteck in der gewünschten Größe auf. Dann wählt man einen der verfügbaren Layer aus. Die meisten Layer enthalten mehr als einen Untergrund. Diese kann man durch Rechts/Links-Bewegung der Maus bei gedrückter Maustaste durchsehen. Hat man den gewünschten Untergrund eingestellt, kann man ihn durch Druck des "Setzen" Buttons platzieren. (Sollte der Setzen-Button nicht sichtbar sein, Fenster größer ziehen oder scrollen.)

Anschließend wechselt man zum letzten Reiter "Baukosten".

Karteireiter: Baukosten

Hier kann man nach Klicken auf "Speichern" die anfallenden Baukosten kontrollieren. Mit "Undo" kann man die geplante Bebauung rückgängig machen, falls es zu teuer ist oder nicht gefällt.

Der Kämmerer muß noch zustimmen. Dazu muß auch er das Baumenü aktivieren und im letzten Reiter mit "Okay" seine Zustimmung geben.

Karteireiter: Objekte

Zum Bauen von Objekten aktiviert man diesen Reiter. Hier sieht man die verschiedenen Objekte in Gruppen zusammengefasst. Zum Bauen markiert man in der Stadt die Stelle, die man bearbeiten möchte. Man kann ein einzelnes Feld bearbeiten oder auch gleich eine größere Fläche, genau wie beim Untergrund.

Hat man den gewünschten Bereich markiert, klickt man im Baumenü das zu bauende Element an. Auch hier lassen sich durch Ziehen mit gedrückter Maustaste die einzelnen Objekte einer Gruppe anwählen. Das rote X bewirkt, dass die Objekte im markierten Bereich entfernt werden. Hinter dem roten X verbergen sich die Büsche.

Hat man das Gesuchte gefunden, bestätigt man seine Auswahl mit einem Klick auf "Setzen".

Speichern und Bestätigen wie unter "Baukosten" beschrieben.

Karteireiter: Gebäude

Genau wie bei den Untergründen und Objekten kann man hier die verschiedenen Gebäude durch Rechts/Links-Bewegung der Maus bei gedrückter Maustaste durchsehen. Ein Klick an die gewünschte Stelle lässt den Bauvorschlag dort für Bürgermeister und Kämmerer sichtbar werden.

Das Bauen von Spielgebäuden erfolgt in Stufen. Die Anzahl der Stufen eines Gebäudes, sowie die Baukosten findet man in der Baukostentabelle.

Die erste Stufe bauen Kämmerer und Bürgermeister gemeinsam: der Bürgermeister wählt den Bauplatz und das Gebäude aus, setzt und speichert es wie bei den Untergründen bereits beschrieben. Nach dem "Okay" des Kämmerers ist die Stufe 0 errichtet. Das Gebäude zählt jetzt als Baustelle und belegt bereits den entsprechenden Platz. Es kann eine beliebige Anzahl offener Baustellen in einer Stadt geben, allerdings erhöhen sie die benötigte Versorgung.

In diesem Stadium (Stufe 0) kann die Baustelle ohne Verluste mit einem Klick auf "Abreissen" wieder entfernt werden. Dazu drückt auf der Baustelle zuerst der Bürgermeister und dann innerhalb von 10 Sekunden der Kämmerer den "Abreissen"-Button.

Baustelle

Um einstufige Gebäude zu bauen, müssen Bürgermeister und Kämmerer die Baustelle betreten. Der Bürgermeister tippt den Namen des Gebäudes (rechtes graues Feld) und den Spielnamen (linkes graues Feld) ein und bestätigt mit der Entertaste. Es kommt die Meldung im Chat "Bezeichnung und Spiel gesetzt". Jetzt kann der Kämmerer das Gebäude mit einem Klick auf "Stufe bauen" fertigstellen.

Bei mehrstufigen Gebäuden baut der Kämmerer mit "Stufe bauen" alle Stufen, bis auf die letzte, eigenständig aus. Die letzte Stufe kann erst vom Kämmerer gebaut werden, nachdem der Bürgermeister den Namen des Gebäudes und bei Spielgebäuden auch den Spielnamen gesetzt hat.

Bei mehrräumigen Gebäuden (Burg, Festung, Kathedrale) werden alle Spiele zusammen eingegeben, getrennt durch Komma und ohne Leerzeichen.

Beispiel: Venedig,NotreDame,TurnIt

Im obigen Bild wurde die erste von drei Stufen eines Hexenhauses bereits gebaut. Die weißen Zahlen geben die für eine Stufe benötigten Rohstoffe und Taler an.

Bis zum Bau der letzten Stufe können Spiel und Name jederzeit geändert werden. Ebenso kann eine Baustelle jederzeit von Bürgermeister und Kämmerer wieder abgerissen werden; die bisher verbauten Rohstoffe verfallen allerdings.

Das Erweitern der Lager und der Schatzkammer funktioniert ähnlich: der Kämmerer kann im fertigen Lager den "Stufe bauen"-Button betätigen, um Lager oder Schatzkammer zu erweitern.

Karteireiter: Parzellen

Die Zuweisung der Parzellen obliegt dem Bürgermeister. Dazu gibt er hier in das Eingabefeld den Namen des zukünftigen Eigentümers ein und setzt das Grundstück wie einen Untergrund. Nach dem Speichern muss auch hier der Kämmerer den Bau mit Okay bestätigen. Die Grundstücksgröße kann frei gewählt werden. Einem Bürger können auch weitere Parzellen zugewiesen werden. Diese werden dann wie ein neuer Raum mit eigener Raumnummer behandelt.

Bei Nicknamen mit Sonderzeichen kann es zu Problemen bei der Parzellenvergabe kommen. In solchen Fällen bitte einen Admin kontaktieren.

Stadtgrenzen erweitern

Der Bürgermeister kann die Stadtfläche vergrößern. Mit Hilfe des Kommandos /extendland deltaX deltaY kann die Stadtfläche um jeweils 20x20 Felder erweitert werden. Der Kämmerer muss die Erweiterung mit /extendland yes bestätigen. Die Angaben für deltaX und deltaY verschieben die alte Stadtansicht auf dem neuen Untergrund um die angegebenen Werte.

Beispiel: /extendland 0 20

Landerweiterung Landerweiterung Landerweiterung